Erfolgreicher Erfahrungsaustausch der sächsischen Inklusionsunternehmen in Chemnitz

Am  8. November trafen sich die sächsischen Inklusionsunternehmen und Zuverdienstprojekte zu der gemeinsamen Veranstaltung des Integrationsamtes Sachsen in Chemnitz.

Knapp einhundert Interessierte folgten der Einladung zur Veranstaltung mit dem Schwerpunktthema betriebliches Gesundheitsmanagement.

Nach der Begrüßung und Eröffnung durch die Leiterin des Integrationsamtes Sachsen stellte die FAF gGmbH die Ergebnisse des Sonderprogramms MiLo-IP vor.  Im Anschluss wurden verschiedene Fachbeiträge rund um das betriebliche Gesundheitsmanagement gehalten.

Im Anschluss an das gemeinsame Mittagsessen konnten sich die Teilnehmer*innen in sechs verschiedenen Workshops Fachthemen, beispielsweise zur steuerlichen Geltendmachung der Gesundheitsvorsorge, inklusives Gesundheitsmanagement und zur Kampagne “Inklusionsunternehmen Mehrwert inklusive” der BAG IF informieren und gezielt Fragen stellen.

Aktuell gibt es in Sachsen 57 Inklusionsbetriebe und -Abteilungen mit ca. 1500 Beschäftigten, wovon etwa 700 Menschen mit Behinderung sozialversicherungspflichtigt beschäft sind.